Bau einer Schule in Malawi

Limburg Mittellahn | 23. November 2019 | Frank Bauer
Mit Spendenmitteln in Höhe von 85.000 EUR durch die Adventskalenderverkäufe der Jahre 2015 bis 2018 konnten wir - durchgeführt von der Stiftung Fly & Help - eine Schule in Lidala, Malawi errichten.
Kinder, die auf der Erde sitzen
Unterricht vor dem Bau der Schule in Lidala, Malawi |
Eine neu gebaute Schule
Die neu errichtete Schule |
Kinder in einem Klassenraum
Der Klassenraum ist gut gefüllt |
Neue Schulbücher für die Kinder
Neue Schulbücher für die Kinder |
Kind bedient Brunnenpumpe
Auch ein Brunnen wurde neu gebaut |

Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung herrscht in Malawi ein großer Mangel an Schulen. 35% der Schulpflichtigen haben gar keine Schule. Andere lernen ohne Dach über dem Kopf und sitzen auf Steinen. Millionen Kindern, besonders in ländlichen Distrikten – ist deshalb ein Schulbesuch unmöglich, oder sie müssen Schulwege von bis zu 8 km zurücklegen.

An den von Lidala benachbarten Schulen wurden bis zu 175 Kinder je Klassenraum unterrichtet. Es sollte daher in Lidala eine neue Schule zwischen den drei bestehenden Primary Schools Chelewani, Namaka und Phinda gebaut werden, um alle Schulen zu entlasten.

Das Projekt: Bau einer Vorschule für ca. 400 SchülerInnen. Die Schule sollte 8 Klassenräume umfassen und zusätzlich einen Brunnen, um die Versorgung mit Trinkwasser vor Ort zu gewährleisten. Baubeginn war im Jahr 2018, im Jahr 2019 konnte die Schule eingeweiht werden.